Der Zylinder

So wie die Melone für eine demokratischere Zukunft stand, repräsentierte der Zylinder in den Worten des Huthistorikers Colin McDowell: „…die Macht des politischen Konservatismus und die Herrschaft des Status Quo.“ Der Zylinder hat seine Ursprünge wahrscheinlich in den hohen Wollfilzhüten oder dem Biberhut des englischen Edelmannes. WEITERLESEN

Der Fedora

Humphrey Bogart und James Cagney. Clark Kent und Franklin D. Roosevelt. Was passierte mit der Melone und dem Zylinder? Schließlich wurden für den Großteil des 20. Jahrhunderts, bis im Jahre 1960 John F. Kennedy bei seiner Amtseinführung seinen Hut ablegte, Herren nicht als vollständig für die Arbeit bekleidet erachtet, wenn sie keinen Hut trugen. In diesem Jahrhundert war der Fedora (auch als Trilby bekannt) der beliebteste Hut und verdrängte in kürzester Zeit alle anderen Hutstile für Herren. WEITERLESEN

Der Cowboyhut

Auch wenn er mit dem amerikanischen Westen assoziiert wird, ist der Cowboyhut wohl keine rein amerikanische Erfindung. Es besteht kein Zweifel, dass Hüte mit weiten Krempen und hohen Kronen bereits in Mexiko beliebt waren. Diese kamen von Spanien nach Mexiko, lange bevor der „amerikanische Westen“ geboren war. Historiker verfolgen die Ursprünge in Spanien bis zu den europäischen Invasionen der versierten Reiter der Mongolei zurück. WEITERLESEN

Die Baskenmütze

Obwohl die Baskenmütze schon im alten Griechenland als militärische Kopfbekleidung getragen wurde, liegt ihr heutiger Ursprung bei den Basken, die sowohl auf der französischen als auch auf der spanischen Seite der Pyrenäen leben. Vor Jahrhunderten waren die Basken großartige Fischer und Seeleute, eine Tatsache, die das Auftauchen einer ähnlichen Mütze in Schottland erklären könnte. WEITERLESEN

Die Melone

Wenn man sich Dick und Doof, Charlie Chaplin, ein Kunstwerk von René Magritte, die vier Hauptcharaktere in „Warten auf Godot“ von Samuel Beckett oder auch einen gut gekleideten englischen Gentleman vorstellt, dann hat man sofort auch einen Melonenhut vor Augen. Die Melone steht unmissverständlich als Symbol für eine Epoche, eine Phase in der westlichen Zivilisation. WEITERLESEN

Der Fez

Fez Hüte haben eine lange und komplexe Geschichte im Nahen Osten, Osteuropa und Nordafrika. In einem Großteil dieser Länder ist das Tragen eines Fez für Muslime inzwischen politisch inkorrekt. Er wird als Hut der Unterdrücker angesehen. WEITERLESEN

Die Baseballcap

Die Baseballcap ist nicht nur ein amerikanisches Mode-Symbol, sondern wohl auch die einzige Hutart, die eine amerikanische Schaffung ist. Es gibt Berichte, dass Baseball-Teams bereits seit den 1860ern Caps getragen haben, aber sie gewannen in den USA mit der Ära von Babe Ruth (1910er bis 1930er Jahre) an großer Popularität, als die Baseball-Fans die Caps als Zeichen der Identifikation mit ihrem Lieblingsteam trugen. WEITERLESEN