berets, baguettes and bikes

Ikonische Hüte - Die Baskenmütze

Obwohl die Baskenmütze schon im alten Griechenland als militärische Kopfbekleidung getragen wurde, liegt ihr heutiger Ursprung bei den Basken, die sowohl auf der französischen als auch auf der spanischen Seite der Pyrenäen leben. Vor Jahrhunderten waren die Basken großartige Fischer und Seeleute, eine Tatsache, die das Auftauchen einer ähnlichen Mütze in Schottland erklären könnte. Sowohl das schottische Barett als auch die Baskenmütze sind in einem Stück gewebt und haben keine Naht oder Einfassung. Die ursprüngliche Baskenmütze war entweder marineblau oder rot, jedoch ist sie heute in vielen Farben erhältlich. Ein Einfluss aus dem 1. Weltkrieg war die generelle Einführung von sportlicher Bekleidung für Männer und Frauen gleichermaßen, und damit auch die die sehr schicke, dunkelblaue, jahrhundertealte Baskenmütze, die von den französischen Gebirgstruppen getragen wurde. Sehr wenige Bekleidungsstücke wurden von so vielen verschiedenen Gruppen zu verschiedenen Zeitpunkten in der Geschichte übernommen wie die Baskenmütze. Im 2. Weltkrieg wurde die Baskenmütze von den französischen Widerstandskämpfern der Maquis getragen. Da die Baskenmütze die gängigste Kopfbekleidung der Franzosen war, war es den Mitgliedern der Maquis möglich, die Mütze zu tragen ohne Misstrauen bei ihren verdeckten Operationen zu erwecken. Die Konnotation der Untergrundbewegung wurde weiter vorangetrieben, als die Baskenmütze auch von Spezialtruppen übernommen wurde wie z.B. USA Green Berets, Black Berets (USA Rangers), UN Blue Berets, um einige zu nennen. Es dauerte nicht lange, bis die Baskenmützen auch von Künstlern und Revolutionären übernommen wurden. Che Guevara, ein Held der kubanischen Revolution, machte die Baskenmütze zum weltweiten Symbol des revolutionären Guerilla-Kämpfers. Die Guardian Angels, eine Bürgerinitiative, die zur Sauberkeit und Sicherheit auf Straßen und in den U-Bahnen in großen Städten animiert, tragen ein rotes Barett. Und wer würde sich nicht an Monica Lewinsky erinnern, die amerikanische Künstlerin und Revolutionärin, die Präsident Clinton in ihrer Baskenmütze umarmte?

Die Fotografie von dem Mann und dem Jungen auf einem Fahrrad ist das Werk von Elliott Erwitt/Magnum Photos. Weitere Informationen zu Elliott Erwitt und seinen Werke finden Sie hier.

Sie interessieren sich für mehr als nur die Geschichte der Baskenmütze? Hier können Sie Baskenmützen kaufen.

ZURÜCK ZU „IKONISCHE HÜTE“